Prophylaxe

Ein gutes Prophylaxekonzept ist die Grundvoraussetzung für den Erhalt von Zahnfleisch und Zähnen bis ins hohe Alter.

Unser Hauptanliegen ist es, Ihre Zähne sowie Ihren Zahnersatz langfristig zu erhalten. Dafür stehen Ihnen unsere speziell weitergebildeten Helferinnen zur Verfügung. Sie führen die professionelle Zahnreinigung sehr gründlich und möglichst schonend durch.

Es ist aus zahlreichen Untersuchungen, die teilweise über 30 Jahre durchgeführt wurden, deutlich nachgewiesen, dass die professionelle Zahnreinigung, Motivation, Instruktion sowie Überwachung der Mundhygiene und Fluoridierung, für die Zahnerhaltung und die Prävention von Zahnfleischerkrankungen sowie Erkrankungen des Zahnhalteapparates von entscheidender Bedeutung sind.

 

 

Mit diesen Präventionsmaßnahmen sorgen wir für den Erhalt Ihrer Zähne bzw. Ihres Zahnersatzes.

Zahnästhetik

Bleaching

Füllungen aus Kunststoff

Inlays

Veneers

Einen großen Bereich in der Zahnarztpraxis nimmt heute die ästhetische Zahnheilkunde ein. Haltbare und sehr gut verträgliche Inlays oder Veneers  aus Keramik genügen höchsten ästhetischen Ansprüchen.

Das Erscheinungsbild der Zähne, aber auch des umgebenden Weichgewebes ist wichtig, um ein gleichmäßig gutes ästhetisches Ergebnis zu erzielen.

 

Durch regelmäßige Fortbildungen und die enge Zusammenarbeit mit unserem zahntechnischen Labor, sind wir in der Lage Ihnen eine funktionsgerechte und gleichzeitig hoch ästhetische Versorgung zu bieten.

Implantate

Implantate werden operativ in einen zahnlosen Kieferbereich eingepflanzt. Zur Versorgung fehlender Zähne sind Implantate immer dann besonders geeignet, wenn die Nachbarzähne noch gesund sind und somit ein Beschleifen der gesunden Zähne entfällt.

Implantate können auch  einer Totalprothese sicheren Halt geben, da der Zahnersatz auf den Implantaten abnehmbar befestigt wird.

 

Die Implantation ist in den meisten Fällen ambulant durchführbar, daher reicht auch meistens eine örtliche Betäubung für den Eingriff aus.

Parodontaltherapie

Die Parodontitis, im Volksmund auch Paradontose genannt, ist eine entzündliche Erkrankung der zahnhaltenden Gewebe, also des Knochens und des Zahnfleisches.

Eine Erkrankung des Zahnfleisches und des Zahnhalteapparates macht sich durch dunkelrot verfärbtes Zahnfleisch bemerkbar, das bei Berührung oder beim Zähneputzen blutet. Eine Parodontitis kann unbehandelt zum Verlust der Zähne führen .Oft ist Mundgeruch ein weiteres Symptom.

Neben chirurgischen Therapieformen stehen auch minimalinvasive (gewebeschonende), nicht chirurgische Behandlungskonzepte zur Bekämpfung der Parodontitis zur Verfügung.

Nach einem angeleiteten Mundhygienetraining und der Erstellung eines Zahnfleischbefundes (Paradontalstatus) erfolgt eine auf die speziellen Belange unserer Patienten zugeschnittene Therapieplanung.

 

Die gentechnische Bestimmung der krankheitsfördernden Keime sichert die Diagnose und erlaubt eine gezielte und effektive Therapie der Parodontitis. Ein wichtiger unverzichtbarer Faktor der erfolgreichen Parodontitisbehandlung ist die Nachsorge und Nachbehandlung. Nur so gewährleisten Sie und wir den Langzeiterfolg.

Schienentherapie

In manchen Fällen bestehen trotz intensiver und gut durchgeführter Physiotherapie Beschwerden im Bereich des Kopfes, der HWS, des Beckens und weiteren Körperpartien.

Oft ist das Kiefergelenk oder eine Zahnfehlstellung dafür verantwortlich.

In Zusammenarbeit mit Dr. Paul Ridder stellen wir in unserem eigenen Dentallabor spezielle Schienen her. 

 

www.medcenter-oberwiehre.de

Kinderbehandlung

Unsere kleinen Patienten werden besonders einfühlsam behandelt.

Zähne sind in jedem Alter und somit vom ersten Zahn an wichtig und pflegebedürftig, denn sie spielen eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung des Kiefers und der bleibenden Zähne.

Die regelmäßige Kontrolle und Betreuung der Milchzähne hat für uns einen hohen Stellenwert.

Wir legen besonderen Wert auf eine angstfreie Umgebung.